Landseitige Arbeiten in Großbritannien

Das Viking Projekt hat einige Analysen in Großbritannien durchgeführt, um potenzielle Standorte für den Landepunkt und die Stromrichterstation festzulegen. Diese Standorte sind mittlerweile genehmigt worden. Weitere Informationen sind hier auf Englisch verfügbar.

Weitere Informationen (in englischer Sprache) auf dem Land Interessen in Großbritannien, klicken Sie bitte hier.

 

Landseitige Arbeiten in Dänemark

In Dänemark wird das Projekt an das dänische Energieversorgungsnetz an die bestehende 400-kV-Umspannstation in Revsing, im Süden von Jütland, angeschlossen.

Die geplante Gleichstrom (DC)-Kabelroute wurde aufgrund technischer und wirtschaftlicher Auswirkungen sowie möglicher Auswirkungen auf die Umwelt entwickelt.

Eine Umweltverträglichkeitsprüfung (EIA) wird durchgeführt und der Umfang der Prüfung wird mit den jeweiligen Stakeholdern abgesprochen.

Im Sommer 2016 wurde das Projekt mit der Öffentlichkeit und den wichtigsten Stakeholdern beraten. Die Reaktionen werden als Teil der abschließenden Vorschläge für das Projekt und des Genehmigungsverfahrens berücksichtigt.

Nach Abschluss der Umweltverträglichkeitsprüfung werden im Sommer 2017 öffentliche Informationsveranstaltungen abgehalten, um den Bürgern und wichtigsten Stakeholdern weitere Möglichkeiten zu geben, sich zu dem Projekt zu äußern.

Weitere Informationen (auf Dänisch) zu Arbeiten auf dem Festland und der geplanten Kabelroute in Dänemark erhalten Sie hier. Bitte hier klicken.