Latest news

Investitionsentscheidung wird verlegt

Ursprünglich hatten die Projektpartner Energinet und National Grid die endgültige Investitionsentscheidung für März 2018 geplant.

In der Zwischenzeit haben die Projektpartner entschieden, die Investitionsentscheidung zu verschieben, bis die notwendige Klarheit über die britischen Planungsgenehmigungen erreicht wird. Diese Genehmigungen stellen die Grundlage für die Offshore- und Onshore-Bauarbeiten dar. Nachdem der Abschluss der Kabel- und Umrichterverträge ursprünglich für diesen Sommer geplant war, wird die Verzögerung auch Auswirkungen auf deren Unterzeichnung haben. Ferner wird auch die Inbetriebnahme von Viking Link davon betroffen sein, welche anfänglich Ende 2022 vorgesehen war.

Derzeit überarbeiten die Projektpartner ihren Zeitplan und ein aktualisierter Plan wird für Ende April 2018 erwartet.